Semesterticket-Erweiterung geplant: StuPa kann heute über Erweiterung bis Marburg abstimmen

Am heutigen Mittwoch, 23. Mai 2018 hat das Studierendenparlament die Möglichkeit den Antrag vom Mobilitätsreferenten des AStA, Tobias Marczykowski, stattzugeben und die Erweiterung des Semestertickets für Studierende der Universität Kassel weiter gen Süden einzuleiten.

Der RMV (Rhein-Main-Verkehrsverbund) hat nach jahrelangem Druck der Studierendenschaft der Uni Kassel nun endlich ein akzeptables Angebot abgegeben. Für nur 6 € pro Studierenden im Semester, gibt es Freifahrt für alle NVV-RMV-Übergangs-Bahnlinien und den Tarifbereich 0501 (Marburg).

Neben der bereits bestehenden Nord-Süd-Verbindung Kassel – Fulda, würde es nun erstmals eine Bahnverbindung bis nach Marburg geben. Die Bahnlinien RE30 (Kassel – Frankfurt), RB41 (Schwalmstadt-Treysa nach Marburg), RE98 (Kassel – Frankfurt) und RB42 (Korbach – Marburg) wären demnach für Studierende aus Kassel bis Marburg nutzbar. Ebenso dabei wäre das Tarifgebiet 0501, welches das Stadtgebiet von Marburg, sowie die Ortsteile Stadtwald, Cappel, Richtsberg, Ortenberg, Lahnberge, Waldtal, Wehrda, Marbach, Oberstadt und Ockershausen mit einbezieht.

Mit einem Klick auf das Bild vergrößert es sich. Ursprungsbild, Quelle: nvv.de. Bearbeitet von VM.

Studierende die in Münchhausen, Simtshausen, Wetter, Cölbe, Neustadt, Stadtallendorf und Kirchhain wohnen, könnten mit dem Beschluss des Studierendenparlamentes am heutigen Abend endlich kostenlos in den NVV (Nordhessischen Verkehrs-Verbund) und somit kostenfrei nach Kassel fahren.

Beginn der StuPa-Sitzung ist um 18:30 Uhr im Gießhaus am Campus Holländischer Platz. Die StuPa-Sitzung ist öffentlich. Mehr und alles weitere über das StuPa erfahrt ihr hier.

Habt ihr uns bei instagram abonniert? In unserer Story könnt ihr (bis 24.05.18, 12:00 Uhr) mit abstimmen: Ja oder nein zur Erweiterung des Semestertickets für 6€/ Semester! Los geht’s!

 

4 Antworten auf „Semesterticket-Erweiterung geplant: StuPa kann heute über Erweiterung bis Marburg abstimmen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.